Der Landwirt schafft.

Landwirtschaft, Bildredaktion, Branchenfenster, Agrarfotos, Agrarfilme

Frankfurt schaut zu, wie der Landwirt schafft

Lucia Puttrich ist die Schirmherrin der Land & Genuss

Die Landwirtschaft im Ballungsraum Rhein-Main ist durch einen starken Strukturwandel geprägt. Rund 400 Hektar gehen pro Jahr für Wohnhäuser, Gewerbe- und Industrieansiedlungen sowie Verkehr und Infrastruktur verloren. Nur noch 0,5 % aller Beschäftigten des Rhein-Main-Gebiets arbeiten in der Landwirtschaft. Heute bewirtschaften noch rund 720 landwirtschaftliche Betriebe etwa 33.000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche im Rhein-Main-Gebiet. 1950 waren es noch 12.780 Bauern, die 53.000 Hektar unter dem Pflug hatten. Auf der DLG-Erlebnisausstellung Land & Genuss auf dem Messegelände in Frankfurt am Main können die Besucher schauen, wie der Landwirt schafft, etwas probieren und direkt einkaufen. Schirmherren sind Lucia Puttrich, Hessische Umweltministerin, und Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main.


Vor allem den Kindern, aber auch schon deren Eltern fehlt oft das Wissen über grundsätzliche Zusammenhänge. Dabei ist die Landwirtschaft rund um Frankfurt von immenser Bedeutung für Mensch und Landschaft und übernimmt eine Vielzahl von Aufgaben. Moderne Landwirtschaft sorgt nicht nur für die Erzeugung der täglichen Nahrung. Sie hilft auch den Energiebedarf mit nachwachsenden Rohstoffen zu sichern, bietet Freizeit- und Erholungsangebote in freier Natur und trägt maßgeblich dazu bei, die Kulturlandschaft zu erhalten. Insgesamt knapp 30 % der gesamten Region werden durch die Landwirtschaft erhalten und gepflegt. Und ohne die bäuerlichen Direktvermarkter auf den vielen Wochenmärkten wäre die Region rund um Frankfurt um eine Vielzahl kulinarischer Attraktionen ärmer.

Als eine Einladung an den Verbraucher, die Landwirtschaft mit allen Sinnen zu erleben bezeichnete der Landwirtschaftsstaatssekretär Mark Weinmeister am 1. März 2012 die Erlebnisausstellung „Land & Genuss – Natur, Garten und Lebensart“. Der Staatssekretär eröffnete die Veranstaltung der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft auf dem Frankfurter Messegelände. Die Entdeckungstour durch Land, Garten und die Vielfalt kulinarischer Spezialitäten wird von über 160 Ausstellern aus Deutschland präsentiert und soll als Vermittler zwischen der modernen Landwirtschaft und den Verbrauchern fungieren.

Landwirtschaftliche Erzeugnisse die in der Nähe des Verbrauchers hergestellt werden bedeuten mehr Frische und Geschmack. Konsumenten können sich mit eigenen Augen davon überzeugen, wo der Salatkopf wächst oder mit welchem Futter Schwein und Rind gefüttert werden. „Regionalität ist keine Vision, sondern Realität. Dieser Trend ist anhaltend stabil“, sagte der Staatssekretär.

Die neue Erlebnisausstellung „Land & Genuss“ der DLG findet vom 1. bis 4. März 2012 auf dem Frankfurter Messegelände statt. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm: Von der modernen Landwirtschaft, über neue Gartentrends wie Urban Gardening bis zur kulinarischen Genussmeile und zu Kochtipps aus der abwechslungsreichen Landhausküche. Ein breitgefächertes Rahmenprogramm von Geschmacksseminaren, Traktor- und Tiervorführungen sowie Pflanzaktionen lädt Kinder und Erwachsene zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Informationsveranstaltungen rund um das Thema „Landleben und Landwirtschaft heute“ bieten den Besuchern die Möglichkeit, mit Landwirten und regionalen Erzeugern ins Gespräch zu kommen. Der Frankfurter Landwirtschaftliche Verein ist offizieller Partner der neuen Erlebnisausstellung „Land & Genuss“. Besonderes Anliegen in der Arbeit des Vereins ist die Förderung des gegenseitigen Verständnisses für die Belange der Landwirtschaft im Ballungsraum.

Text: DLG, Pressemitteilung vom 11.11.2011; Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Pressemitteilung vom 01.03.2012
Foto: Peter Gaß

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Freitag, 2. März 2012 und wurde abgelegt unter "H. Veranstaltungen, I. Jahreszeiten, I.04 Winter, K. Medien, K.01 Text".

 

Grundlayout nature von : Gabis WordPress-Templates, angepasst durch Peter Gaß