Der Landwirt schafft.

Landwirtschaft, Bildredaktion, Branchenfenster, Agrarfotos, Agrarfilme

Kategorie: C. Branchenfenster

Branchenfenster: Imkerei. Foto: Peter Gaß Seit 2000 sind Millionen von Bienen verschwunden. Foto: Peter Gaß lws./phoenix. WIESBADEN / MAINZ / BONN. Seit den frühen 2000er Jahren kommt es weltweit zu einem massiven Bienensterben. Über die Gründe wird viel spekuliert. Eines jedoch ist klar: Wenn die Bienen weiter sterben, wird sich das auch auf die Menschen auswirken. Filmemacher Markus Imhoof begibt sich in seinem vielfach preisgekrönten Dokumentarfilm auf die Suche nach den Ursachen des globalen Bienensterbens und fragt nach den Folgen für Mensch und Natur. Für seinen bildgewaltigen Film drehte Imhoof nicht nur an zahlreichen Schauplätzen in Europa und den USA, sondern auch in Australien und China. Der renommierte Schweizer Regisseur ist selbst Enkel eines Imkers.
weiterlesen… »

Branchenfenster: Pflanzenschutz. Foto: Peter Gaß Herbizide sind auf Hofflächen tabu. Foto: Peter Gaß lws./lwknds. WIESBADEN / OLDENBURG. Um Unkräuter auf Bürgersteigen, Gehwegen, privaten Hofflächen und Zufahrten zu beseitigen, ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln strikt verboten. Nach Informationen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen dürfen Pflanzenschutzmittel laut Pflanzenschutzgesetz nur auf Flächen ausgebracht werden, die landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden.
weiterlesen… »

Branchenfenster: Saatgut. Foto: Peter Gaß Die DLG hat die Trends in der Sätechnik zusammengefasst. Foto: Peter Gaß lws./dlg. WIESBADEN / FRANKFURT AM MAIN. Entwicklungen in den klassischen Disziplinen der Landtechnik verlaufen selten sprunghaft. Stattdessen sind es häufig die kleinen Details, die kontinuierliche Verbesserungen bringen. Im DLG-PraxisMonitor wurde nach Trends in der Sätechnik gefragt.
weiterlesen… »

Branchenfenster: Fleischwirtschaft. Foto: Peter Gaß Mastschweine: Trend zu geschlossenen Systemen hält an. Foto: Peter Gaß lws./dlg. WIESBADEN / HANNOVER / GÖTTINGEN. Der Trend zu einem geschlossenen System, wie in vielen europäischen Ländern, ist auch in Deutschland weiter zu beobachten. Die eigenen Ferkel selbst zu mästen, hat den ersten finanziellen Vorteil, dass die Ferkelmarge für Handel und Transport auf dem Betrieb verbleibt. Der zweite, aber weitaus größere Vorteil besteht darin, die eigene Ferkelqualität zu bestimmen und die Mast auf die eigene Ferkelproduktion abzustimmen – und das bis hin zur Vermarktung.
weiterlesen… »

Montag, 9. Januar 2017 , C.01 Arbeitsschutz, D.05 Logistik, K.01 Text

Branchenfenster: Arbeitsschutz. Foto: Peter Gaß Ladungssicherung ist wichtig. Foto: Peter Gaß lws./svlfg. WIESBADEN / KASSEL. „Risiko raus!“ rät die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) beim Transport schwerer Ladung. Um Unfälle zu vermeiden, ist es wichtig, die Ladung ausreichend und nach den geltenden Vorschriften zu sichern und die Fahrweise anzupassen.
weiterlesen… »

Branchenfenster: Zuckerindustrie. Foto: Peter Gaß Mit Zucker die Haare waschen. Foto: Peter Gaß lws./ots. WIESBADEN / MUTTENZ. Es muss die Zuckerrübenanbauer nicht interessieren, was am Ende mit ihrem Produkt passiert. Doch manchmal ist es schon interessant. So nutzt der Schweizer Spezialchemiehersteller Clariant Zuckersirup mit pflanzlichen Ölen, sodass unterschiedliche Tenside entstehen. Diese wiederum können in Haarshampoos Verwendung finden.
weiterlesen… »

Montag, 14. November 2016 , C.07 Milchwirtschaft, D.08 Weitere, F.03 Rinder, K.01 Text

Branchenfenster: Pflanzenschutz. Foto: Peter Gaß Neue Eutergesundheitskennzahlen decken Schwachstellen auf. Foto: Peter Gaß lws./dlg. WIESBADEN / FRANKFURT. Die Eutergesundheit der Milchkühe und insbesondere der Färsen spielt auf jedem Milchviehbetrieb eine zentrale Rolle. Betriebe mit einer überdurchschnittlich guten Eutergesundheit arbeiten effizienter und sind wirtschaftlich erfolgreicher. Neue Eutergesundheitskennzahlen die mit dem MLP-Bericht der Landeskontrollverbände monatlich auf die Betriebe kommen, vereinfachen die Überwachung der Eutergesundheit und decken betriebliche Schwachstellen auf.
weiterlesen… »

Branchenfenster: Jagd. Foto: Peter Gaß Immer mehr Frauen gehen auf die Jagd. Foto: Peter Gaß lws./djv./ WIESBADEN / BERLIN. Jagd liegt voll im Trend: Noch nie gab es in Deutschland so viele aktive Jägerinnen und Jäger wie im Jahr 2015. Seit der Wiedervereinigung ist die Zahl der Waidmänner und -frauen um 20 Prozent gestiegen.
weiterlesen… »

Branchenfenster: Biogas/Bioerdgas. Foto: Peter Gaß Wie ist die optimale Fütterungsfrequenz einer BGA? Foto: Peter Gaß lws./dbfz. WIESBADEN / LEIPZIG. Biogas gilt als ein wichtiger Energieträger, der einen zentralen Beitrag zur Energiewende leistet. Im Gegensatz zu Strom aus Wind und Sonne lässt sich Biogas kontinuierlich produzieren. Und vielleicht auch bald bedarfsorientiert? Ein Team internationaler Wissenschaftler unter Beteiligung von Mikrobiologen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) und Ingenieuren des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) beschäftigt sich mit der Machbarkeit einer solchen flexiblen Biogasproduktion. Zum Beispiel haben sie herausgefunden, dass die Biogasproduktion über die Fütterungsfrequenz der Anlagen gesteuert werden kann. Größere Zeitabstände führen zu mehr Biogas, schreiben die Forscher in der Zeitschrift Applied and Environmental Microbiology.
weiterlesen… »

Branchenfenster: Obst/Gemüse. Foto: Peter Gaß Kartoffeln: Optimierung der Verfahrenskette Foto: Peter Gaß lws./dlg. WIESBADEN / HANNOVER / Münster. Die hohe Volatilität des europäischen Kartoffelmarktes zwingt alle Beteiligten der Verfahrenskette immer wieder zu einer kosten- und qualitätsorientierten Optimierung der Produktion. Dabei ist die Technik ein wesentlicher Baustein, um die Zielvorgaben in den einzelnen Verwertungsrichtungen möglichst umfassend erfüllen zu können.
weiterlesen… »

Grundlayout nature von : Gabis WordPress-Templates, angepasst durch Peter Gaß