Der Landwirt schafft.

Landwirtschaft, Energiewirtschaft, Branchenfenster, Agrarfotos, Agrarfilme

Kategorie: I.04 Winter

Cathrin hat den Holztag bereits besucht. Foto: Peter Gaß Fa. Schlotter in Idstein Wörsdorf.  Foto: Peter Gaß Jährlich führt die Firma Schlotter in Idstein Wörsdorf einen Holztag durch. Dieser Tag ist ein überwältigendes Ereignis. Es gibt viele Informationen und Maschinenvorführungen. Auch für Kinder wird ein vielfältiges Programm angeboten. Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Der Holztag 2016 findet am Samstag, dem 03.02.2018, von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt.
weiterlesen… »

Fotostrecke. Foto: Peter Gaß Landfrauen betreiben Schlafhygiene. Foto: Peter Gaß lws./sdk. RHEINLAND-PFALZ / SACHSEN-ANHALT / FELLBACH. 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Schlafstörungen und über zehn Prozent der Erwachsenen erleben nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ihren Schlaf häufig oder dauerhaft nicht als erholsam. Hilfreich kann schon eine gute Schlafhygiene sein. Das betont auch Professor Dr. med. Christoph Bamberger, Direktor des Medizinischen Präventions Centrums Hamburg, in seinem Ratgeber „Der Glückscoach – Schlafwunder“ (TRIAS
Verlag, Stuttgart 2017).
weiterlesen… »

Fotostrecke. Foto: Peter Gaß Büroarbeit. Foto: Peter Gaß lws. WIESBADEN. Einen Teil seiner Arbeit erledigt der Landwirt auf dem Feld. Einen anderen Teil erledigt er im Büro. Es ist hilfreich, wenn man ein gut organisiertes Büro, am besten mit einer kaufmännischen Angestellten hat.
weiterlesen… »

Fotostrecke. Foto: Peter Gaß Energietransport. Foto: Peter Gaß lws. BÖRDEKREIS / DONNERSBERGKREIS. Die Energie, die auf dem Land erzeugt wird, muss zu dem Verbraucher kommen, sie muss transportiert werden. Die Netze müssen entsprechend gemanagt werden
weiterlesen… »

BGA füttern BGA füttern BGA füttern

Jenny war mit ihrem Hund spazieren. Da hat sie Mark Landfried getroffen. Er hatte keine Zeit für eine kurze Unterhaltung, weil er seine Biogasanlage füttern musste. Das hat Jenny beschäftigt. Sie hat mich angerufen und gefragt:

„Was bedeutet das, eine Biogasanlage zu füttern.“

weiterlesen… »

Fotostrecke. Foto: Peter Gaß Schlechte Beispiele. Foto: Peter Gaß lws. DONNERSBERGKREIS / BÖRDEKREIS. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht viele Fehler. Nicht jeder Saatfehler läßt sich vermeiden. Doch wenn die Sparkasse an Silvester behauptet, es seien 30 Grad Celsius, kann man sich fragen, ob das sein muss.
weiterlesen… »

Fotostrecke. Foto: Peter Gaß Winter - mit und ohne Schnee. Foto: Peter Gaß lws. DONNERSBERGKREIS. Winter – mit und ohne Schnee. Früher gab es – zumindest gefühlt – mehr Schnee. Kurz vor Weihnachten 2016 waren es bis zu 10 Grad Celisus in Deutschland. Die geänderte Wetterlage bringt vielfach ein ungewohntes Landschaftsbild mit sich. Wenn der Landwirt draußen gar nichts tun kann, weil es noch nicht mal Bodenfrost gibt, kümmert er sich um die Innenwirschaft und um Büroarbeiten.
weiterlesen… »

Fotostrecke. Foto: Peter Gaß Landfrauen im Energiesparsmodus. Foto: Peter Gaß lws. RHEINLAND-PFALZ / SACHSEN-ANHALT. Landfrauen sind aktiv. Sie arbeiten rund um Haus, Garten, Stall, Biogasanlage. Sie sind auf den Feldern unterwegs. Sie kümmern sich um soziale Kontakte. Doch, was machen sie, wenn es dunkel wird? Wenn die Türen verschlossen sind? Wenn sie nicht in der Öffentlichkeit stehen? Wenn es draußen dunkel wird, wird es drinnen interessant. Viele Landfrauen entspannen dann. Unter der Dusche, in der Badewanne, in der Wellnessoase. Sie begibt sich in den Energiesparmodus.
weiterlesen… »

Wie kommt der Baum in den Ofen? Kreissäge Wie kommt der Baum in den Ofen? Kreissäge Wie kommt der Baum in den Ofen? Kreissäge Wie kommt der Baum in den Ofen? Kreissäge Wie kommt der Baum in den Ofen? Kreissäge Wie kommt der Baum in den Ofen? Kreissäge

Jenny war bei ihrer Schwester. Die beiden Frauen saßen vor dem Kamin. Als Jenny dem brennenden Feuer zugeschaut hat, kam ihr die Frage

Wie kommt der Baum in den Ofen?

weiterlesen… »

Fotostrecke. Foto: Peter Gaß Standortangepasste Feldhygiene. Foto: Peter Gaß lws. DONNERSBERGKREIS / BÖRDEKREIS. Die Feldhygiene ist in den letzten Jahren wieder verstärkt in den Fokus gerückt. Patentlösungen für alle Böden, alle Kulturen und alle Standorte gibt es nicht. Die Bandbreite reicht von der ultraflachen Stoppelbearbeitung über das Mulchen von Getreide-, Raps- und Maisstoppeln, bis zum Pflug. Auch Striegel und Zwischenfrüchte können für die Feldhygiene eingesetzt werden. Wenn Getreide- oder Maisstoppeln unbearbeitet überwintern ist das sicher kontraproduktiv.
weiterlesen… »

Grundlayout nature von : Gabis WordPress-Templates, angepasst durch Peter Gaß