Der Landwirt schafft.

Landwirtschaft, Bildredaktion, Branchenfenster, Agrarfotos, Agrarfilme

Kategorie: B.07 BMA KWL, 2012

Ein Fahrer - zwei Traktoren Das Lohnunternehmen Metzger setzt für die Bewirtschaftung der Felder für die Biomethananlage Klein Wanzleben (Sachsen-Anhalt) eine Fahrzeugflotte von Fendt ein. Mit Fendt GuideConnect ist es möglich, dass ein Fahrer zwei Traktoren steuert.
weiterlesen… »

Energie aus nachwachsenden Rohstoffen.Neue Energiepflanzen für die Biogasproduktion sollen jetzt im Rahmen eines „On-Farm-Research“-Projektes erstmals unter Praxisbedingungen wissenschaftlich überprüft werden. Arten, die sich in Forschungsprojekten mit Parzellenversuchen bereits als vielversprechend herausstellten, werden nun von der Ruhe Agrar GmbH in ihren vier landwirtschaftlichen Betrieben in Brandenburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern großflächig angebaut und in den betriebseigenen Biogas-Anlagen vergoren.
weiterlesen… »

Biogasanlage Niederndodeleben Der Anbau von Energiepflanzen steht auf den Agrarmärkten in Nutzungskonkurrenz zur Nahrungs- und Futtermittelproduktion und zum Anbau von nachwachsenden Rohstoffen zur stofflichen Nutzung. Die KWS Saat AG ist der Überzeugung, dass diese vielfältigen Verwendungen von Pflanzen auch in Zukunft nebeneinander bestehen können und müssen. Voraussetzung dafür ist die effiziente Nutzung der nur begrenzt zur Verfügung stehenden landwirtschaftlichen Flächen und somit eine kontinuierliche Steigerung der Ertragsleistung von Pflanzen.
weiterlesen… »

LU Metzger nutzt Maishächsler von Krone Das Lohnunternehmen Metzger setzt für die Ernte von Mais für die Biomethananlage Klein Wanzleben (Sachsen-Anhalt) Maishächsler von Krone ein. Im Februar 2009 hat Hardy Metzger den 12. Big X erhalten.
weiterlesen… »

Gärrest wird ausgebracht.Das Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte (IASP) an der Humboldt-Universität zu Berlin führt bis 2014 umfangreiche Versuche zur Frage durch, wieviel Humus durch die Düngung mit Biogas-Gärresten in den Boden zurück geführt wird. Die Ergebnisse sollen in die weitere Optimierung der gängigen Humusbilanzmethoden einfließen und der Praxis zur Verfügung gestellt werden.

Gefördert wird das Vorhaben durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV).
weiterlesen… »

Die Bauherren der BMA Klein Wanzleben schweigen Es war geplant an dieser Stelle das Anlagenkonzept für die Biomethananlage Klein Wanzleben, Sachsen-Anhalt, vorzustellen. Doch der zuständige Bauherr, RES Projects GmbH, hüllt sich in Schweigen.
weiterlesen… »

Die Kurzscheibenegge hat sich etabliert.Das Aufkommen und die Verteilung der Erntereststoffe sowie das Vorhandensein von Fahrspuren bei der Ernte bestimmen grundsätzlich die Geräteauswahl und die Eingriffstiefe bei der Stoppelbearbeitung. Die feuchten Bodenbedingungen bei der Ernte 2011, besonders in den nordöstlichen Bundesländern, haben vielerorts ein Befahren mit dem Mähdrescher unmöglich gemacht. Nicht nur technische Fahrwerksausstattungen wie Zwillingsräder und Bandlaufwerk sind hier vorzuhalten, sondern bei der Bearbeitung ist das Infiltrationsvermögen des Bodens bis in den Unterboden zu fördern, und die Fähigkeit des Bodens, hohe Lasten zu tragen, ist zu stärken. Je flacher gearbeitet wird, umso besser ist die Befahrbarkeit, vorausgesetzt es liegt keine stauende Nässe vor und die Wurzeln können ungehindert in die Tiefe wachsen. Ob Pflug oder Grubber, die Luft- und Wasserleitfähigkeit von der Krume zum Unterboden muss durch biogene Vertikalporen (Regenwurmgänge, Wurzelbahnen, Schrumpfrisse) gewährleistet sein.
weiterlesen… »

Die Forschung für eine umweltschonende Energieversorgung wird fortgesetzt.Das Bundeskabinett hat am 3. August 2011 das 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung mit dem Titel „Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“ verabschiedet. Das Programm ist ein gemeinsames Projekt des federführenden Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es legt die Grundlinien und Schwerpunkte der Förderpolitik der Bundesregierung im Bereich innovativer Energietechnologien für die kommenden Jahre fest. Damit schafft es die Voraussetzungen dafür, dass der Umbau der Energieversorgung in Deutschland umweltschonend, sicher und kostengünstig gestaltet werden kann.

weiterlesen… »

Das Logo der KWS Saat AG Die Energie der Biomethananlage Klein Wanzleben, Sachsen-Anhalt, wird zu einem Großteil von der KWS Saat AG abgenommen. Hier ist ein Portrait dieses Unternehmens.

Grundlage jeder landwirtschaftlichen Produktion ist das Saatgut. Die KWS SAAT AG ist eines der weltweit führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen mit Aktivitäten in rund 70 Ländern der Erde und etwa 60 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften. KWS züchtet seit über 150 Jahren landwirtschaftliche Nutzpflanzen – als Familienunternehmen, eigenständig und unabhängig. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2010/11 betrug 855 Mio Euro. Weltweit sind zurzeit in der KWS Gruppe knapp 3.600 Mitarbeiter beschäftigt.
weiterlesen… »

Amazone EDX 6000-T Das Lohnunternehmen Metzger setzt für die Aussaat von Mais für die Biomethananlage Klein Wanzleben (Sachsen-Anhalt) Einzelkornsaatgeräte von Amazone ein. Diese blicken auf eine 25jährige Tradition zurück. Als Amazone 1987 seine ersten Einzelkornsämaschinen auf den Markt brachte, ahnte wohl noch niemand, welche Erfolgsgeschichte damit gestartet wurde. Heute, 25 Jahre später, ist Amazone mit seinen Baureihen ED und EDX einer der führenden Hersteller von Einzelkornsämaschinen. Diese sind vor allem im überbetrieblichen Maschineneinsatz stark vertreten.
weiterlesen… »

Grundlayout nature von : Gabis WordPress-Templates, angepasst durch Peter Gaß