Der Landwirt schafft.

Landwirtschaft, Bildredaktion, Branchenfenster, Agrarfotos, Agrarfilme

Kategorie: E.01 Eiweisspflanzen

Fotostrecke. Foto: Peter Gaß Die Ackerbauer haben beim Greening viel gelernt. Foto: Peter Gaß lws. DONNERSBERGKREIS / BÖRDEKREIS. „Greening“ war in der Vergangenheit ein Schreckenswort für die viele Ackerbauer. Mittlerweile haben sowohl die Saatguthersteller, als auch die Maschinenbauer reagiert. Dem praktizierenden Landwirt werden viele Hilfe angeboten. Nicht zuletzt auf der Internetseite www.Der-Landwirt-schafft.de wurde das Thema begleitet und praktische Tipps für die Umsetzung gegeben. Die meisten Ackerbauer versuchen, das Beste daraus zu machen, indem sie beispielsweise Greening mit einem positiven Bild der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit verbinden.
weiterlesen… »

Branchenfenster: Obst / Gemüse. Foto: Peter Gaß Wie können Schüler für die Bienenhaltung begeistert werden? Foto: Peter Gaß lws./aid. WIESBADEN/BONN Die Biene hat es sowohl in den Koalitionsvertrag auf Bundesebene zwischen CDU, CSU und SPD geschafft, als auch auf Landesebene (Hessen) zwischen CDU und BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN. Die Politik hat somit erkannt, dass rund um die Biene Handlungsbedarf besteht. Auch immer mehr Landwirte legen Bienenweiden an. Sei es als Ausgleichmaßnahme für den Bau von Windrädern, als Blühstreifen rund um das Feld, als Zwischenfrüchte oder aus Überzeugung. Eines vermisst man dabei meist: Bienenkästen oder vielmehr Imker, die das üppige Nahrungsangebot zu nutzen wissen. Auch viele Obstplantagen, Raps-, Erbsen, Ackbohnen-, Kürbisfelder sind bienenlos. Darauf angesprochen, hört man von den Imkern immer wieder die gleiche Antworten: Das sei zu viel Arbeit. Sie müssten sich dann ja darum kümmern. Vielleicht gelingt es, mit dem Topbar-Bienenhaltungssystem Schüler für diese Aufgabe zu begeistern.
weiterlesen… »

Ernte von Kurzumtriebsplantagen, Foto: Peter Gaß Am 6. Juni 2013 blickt die Fachwelt auf ein Feld in der Gemarkung Bolanden, Ortsteil Weierhof, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz. Auf dem Bioland-Betrieb Zerger wird vom Kompetenzzentrum ökologischer Landbau Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Projekt „Steigerung der Wertschöpfung ökologisch angebauter Marktfrüchte durch Optimierung des Managements der Bodenfruchtbarkeit“ ein Feldtag durchgeführt. Der Sortenversuch zeigt neben zehn Erbsensorten auch Gemengevariationen mit Getreide, Ölpflanzen, Phacelia, Koriander, blaue und weiße Lupinen, Linsen und Sojabohnen. Georg Budell hat die Schauparzellen vorab besucht und erläutert seine Sicht auf das Thema Leguminosen.
weiterlesen… »

Die Amazone AD-P 303 Special ist bereit für die Aussaat von Sojabohnen Die Sojabohne hat als Nahrungs- und Futtermittel in Deutschland große Bedeutung. Auf Grund des hiesigen Klimas wird Soja in Mitteleuropa bisher kaum angebaut, sondern in großem Stil importiert. Anfang des Jahres 2011 startete ein vom „Bundesprogramm Ökologischer Landbau und anderer Formen der nachhaltigen Landwirtschaft (BÖLN)“ mit 600.000 Euro gefördertes Forschungsprojekt zur Soja-Züchtung. Ziel ist, angepasste Sorten für den heimischen Anbau zu züchten sowie Anbaustrategien zu erproben und zu optimieren, um den Soja-Anbau in Deutschland rentabler zu machen.
weiterlesen… »

Grundlayout nature von : Gabis WordPress-Templates, angepasst durch Peter Gaß